Joe Navarro im mvg Verlag. Neuerscheinungen: Der kleine Lügendetektor, Menschen lesen und Menschen verstehen und lenken – der Ex-FBI Agent und Körpersprachen-Experte Joe Navarro erklärt ausführlich sämtliche Aspekte der nonverbalen Kommunikation …

Menschen lesen: Joe Navarro im mvg Verlag

Der kleine Lügendetektor
Menschen lesen
Menschen verstehen und lenken

Mit seinen Bestsellern „Menschen lesen” und „Menschen verstehen und lenken” hat Joe Navarro schon Tausende Menschen begeistert. Der Ex-FBI Agent und Körpersprachen-Experte hat in seinen Büchern sämtliche Aspekte der nonverbalen Kommunikation ausführlich erklärt.

In seinem neuen Buch „Der kleine Lügendetektor” (ab 12. Juli im Buchhandel erhältlich) hat er nun kurz und knapp über 200 der häufigsten verdächtigen Verhaltensweisen und Hinweise zusammengetragen, die auf Lügen und Täuschungen hindeuten.

In diesem kompakten, kleinen Nachschlagewerk sind die Anzeichen auf Täuschungsversuche durch den Gesprächspartner zudem nach Körperregionen gegliedert. So kann man sein Gegenüber mithilfe des „kleinen Lügendetektors” schnell entlarven und ist bestens für jede Gesprächssituation gerüstet.

Hier ein paar Beispiele:

23. Entspannte Augen – Entspannte Augen stehen mit Behagen und Zuversicht in Zusammenhang. Sobald man irgendwo anders am Körper bestimmte Verhaltensweisen entdeckt, sollte man immer auch auf die Augen sehen und überprüfen, ob sie das Verhalten bestätigen. Wenn die Augenpartie entspannt aussieht, ist alles in Ordnung. Wenn Sie allerdings plötzlich feststellen, dass eine Person angestrengt blickt oder die Augen zusammenkneift, konzentriert sie sich entweder oder steht möglicherweise unter Stress. Die Augen verfügen über die schnellsten Muskeln des Körpers, deshalb reagieren sie viel unmittelbarer auf die Umgebung als andere Gesichtsmuskeln.

24. Die Augenbrauen hochziehen – Ein plötzliches Anheben der Augenbrauen kann auf freudige Erregung (wenn man beispielsweise einen Freund begrüßt) oder Wiedererkennen von etwas Bekanntem oder Entsetzen hinweisen. Dieses Verhalten zeigt sich oft, wenn ein Verdächtiger ein Tatortfoto sieht oder erfährt, dass ein Opfer einen Angriff überlebt hat und als Zeuge zur Verfügung steht. Sie dürfen dieses Verhalten aber auf keinen Fall überinterpretieren, ein überraschter Gesichtsausdruck beim Anblick einer Person oder eines Objekts ist noch lange kein Beweis für Unehrlichkeit.

25. Erweiterte Pupillen – Wenn wir uns behaglich fühlen oder etwas (oder jemanden) mögen, dann weiten sich unsere Pupillen. Wir haben keinen Einfluss darauf. Vergessen Sie nicht, dass ein plötzliches Weiten der Pupillen in etwa so viel bedeutet wie

»Ich mag, was ich sehe«.

26. Verengte Pupillen – Unsere Pupillen ziehen sich zusammen, wenn wir etwas sehen, das uns nicht gefällt oder negative Gefühle in uns auslöst. Bei helleren Augenfarben erkennt man leichter, wenn sich die Pupillen plötzlich zusammenziehen, sobald etwas Negatives aufgetaucht ist. Interessanterweise steuert unser Gehirn diese Aktivität, um zu gewährleisten, dass unsere Augen in einer Gefahr möglichst scharf sehen (je kleiner die Blende, desto größer die Tiefenschärfe).

27. Die Augenpartie zusammenziehen – Wenn wir unter Stress stehen, aufgeregt sind oder negative Gefühle haben, spannen sich die Muskeln rund um die Augen unwillkürlich an. Das spiegelt sich nicht unbedingt in den Pupillen wider, aber unser Gehirn sorgt dafür, dass sich die umliegende Partie sofort zusammenzieht, sobald Sorge oder Zweifel aufkommen. Viele Menschen zeigen dieses Verhalten aber auch, wenn sie sich auf etwas konzentrieren. Es weist also lediglich darauf hin, dass da etwas zu beachten ist, mehr nicht.

28. Schielen – Schielen zeigt Missmut oder Beunruhigung an. Im Bezug auf schielende Augen können Sie an Clint Eastwood in seinen Italo-Western denken – Dinge laufen schief oder Unheil kündigt sich an. Bei manchen Menschen ist diese Reaktion sehr zuverlässig:

Immer wenn sie etwas hören, das ihnen nicht zusagt, fangen sie an zu schielen.

29. Geschlossene Augen – Wenn es lange dauert, bis sich geschlossene Augen wieder öffnen, oder wenn sie sich plötzlich schließen und länger als üblich geschlossen bleiben, deutet dies auf Unbehagen hin. Es handelt sich um eine Form von »Abwehrgeste«, die Missfallen, Betroffenheit oder Besorgnis zum Ausdruck bringt. Lange Verzögerungen beim Öffnen der Augen geben ziemlich genau zu verstehen, dass sich die Person große Sorgen macht oder sich dagegen sträubt, den Tatsachen ins Auge zu blicken.

30. Augenflattern – Plötzliches Augenflattern deutet darauf hin, dass etwas nicht stimmt oder die Person mit etwas hadert (denken Sie nur an den Schauspieler Hugh Grant). Dieses Verhalten sieht man oft bei Menschen, die nach den richtigen Worten ringen oder nicht fassen können, was sie gerade gehört oder gesehen haben. Dieses Verhalten kann allerdings leicht fehlinterpretiert werden, wenn es zum normalen Verhaltensrepertoire einer Person gehört. Dann sollte es, wie jedes Gewohnheitsmuster, außer Acht gelassen werden – es sei denn, es hört plötzlich auf. Regelmäßig wiederkehrendes Verhalten dient der Beruhigung, weshalb manche Menschen mit den Füßen wippen oder sogar aufstehen und staubsaugen, wenn sie unter Stress stehen – es ist der Wiederholungscharakter einer bestimmten Handlung, der das Gehirn beruhigt.

Neugierig geworden? „Der kleine Lügendetektor” von Joe Navarro ist im mvg Verlag erschienen und ab dem 12. Juli im Buchhandel erhältlich.

Der kleine Lügendetektor, mvg verlag

Der kleine Lügendetektor, mvg verlag

Der kleine Lügendetektor
Ein praktisches Handbuch
Joe Navarro
mvg Verlag
Zum Buch Der kleine Lügendetektor mit weiteren Infos und Bestellmöglichkeiten

Der Ex-FBI-Agent und Körperspracheexperte Joe Navarro hat Zigtausende Leser mit seinen Bestsellern Menschen lesen und Menschen verstehen und lenken begeistert, in denen er alle Aspekte der nonverbalen Kommunikation ausführlich erklärt. Immer wieder wurde er nach einem kleinen, schnellen Nachschlagewerk gefragt, das in kompakter Form die häufigsten Anzeichen für Lügen beim Gesprächspartner auflistet und erläutert. Also hat er über 200 der häufigsten verdächtigen Verhaltensweisen und Hinweise auf Täuschungen zusammengetragen und nach Körperregionen gegliedert. Mithilfe des Kleinen Lügendetektors kann man sich auf jede Gesprächssituation vorbereiten und schnell herausfinden, ob der Gesprächspartner lügt oder Informationen verschweigt. So macht Ihnen niemand mehr etwas vor!

Menschen lesen, mvg verlag

Menschen lesen, mvg verlag

Menschen lesen
Joe Navarro
mvg Verlag
Zum Buch Menschen lesen mit weiteren Infos und Bestellmöglichkeiten

Ein FBI-Agent erklärt, wie man Körpersprache entschlüsselt

Ein solches Buch über Körpersprache hat es noch nie gegeben: geschrieben von einem FBI-Agenten, dessen Aufgabe es 25 Jahre lang war, Spione, Mörder und Verbrecher anhand ihrer Körpersprache zu entlarven. Denn nur 20 Prozent unserer Kommunikation laufen über das gesprochene Wort. Wir kommunizieren also zu 80 Prozent nonverbal und unbewusst. Der international anerkannte Experte Joe Navarro erklärt exakt, wie man sein Gegenüber durchschaut, wie man Gefühle und Verhaltensweisen präzise entschlüsselt, Fallstricken ausweicht und souverän Körperhaltung und Mimik entlarvt, die in die Irre führen sollen. Von Kopf bis Fuß werden Gesten, Haltung und Mimik unter die Lupe genommen und nach dem neuesten Stand der Forschung analysiert.

Menschen verstehen und lenken, mvg verlag

Menschen verstehen und lenken, mvg verlag

Menschen verstehen und lenken
Joe Navarro
mvg Verlag
Zum Buch Menschen verstehen und lenken  mit weiteren Infos und Bestellmöglichkeiten

Ein FBI-Agent erklärt, wie man Körpersprache für den persönlichen Erfolg nutzt

Wüssten wir nicht alle gerne, was andere Menschen wirklich denken, fühlen oder planen?
Wie wir sie zu etwas überreden oder beeinflussen können?
Wie wir sofort erkennen können, ob sie besorgt oder zufrieden sind?

Und wünschen wir uns nicht auch, dass sie uns als jemanden wahrnehmen, der Selbstsicherheit, Autorität und Empathie ausstrahlt? Menschen kommunizieren ständig nonverbal: durch Körpersprache und Gesichtsausdrücke, Tonlage und Aussprache, die Art, wie sie Gefühle zeigen oder sich kleiden, aber auch durch die bewussten und unbewussten Verhaltensweisen und Einstellungen. In diesem Buch zeigt uns der Bestsellerautor und Körperspracheexperte Joe Navarro, wie wir diese universelle Sprache verstehen und anwenden können.

… denn wer diesen Code kennt, wird sowohl beruflich als auch privat besser und effizienter kommunizieren, seine Ziele leichter erreichen und erfolgreicher sein.

Pressestimmen

»Ein aufmerksamer Zuhörer wir immer mehr von seinem Gegenüber erfahren als ein unaufmerksamer. Das chinesische Schriftzeichen für aktives Zuhören ist sehr komplex. Es enthält die Zeichen für Ohr, Auge, Herz und ungeteilte Aufmerksamkeit. In welche Richtung diese Aufmerksamkeit gehen soll, verrät dieses Buch.« Hamburger Abendblatt

»Navarro zeigt auf praktische Weise, wie Sie nonverbales Verhalten bewusst für sich einsetzen können und lernen, Ihre Mitmenschen zu „lenken“ sowie bis zu einem gewissen Grad zu lenken – egal ob am Telefon, im Internet, in Verhandlungen, als Privatperson oder als Unternehmen.« business-bestseller.com

»Der ehemalige FBI-Agent lehrt in seinem aktuellsten Buch eine neue Sprache: die nonverbale. Wer diese versteht, Signale von Mitmenschen richtig deutet und Handlungen schnell korrekt einschätzt, kann diese Fähigkeiten gezielt einsetzen, um sowohl beruflich als auch privat Vertrauen, Wohlbefinden, Produktivität und Respekt zu fördern.« Tiroler Tageszeitung

Joe Navarro, Jahrgang 1953, kam mit acht Jahren aus Kuba in die USA. Da er kein Wort Englisch sprach, entdeckte er sehr früh den Nutzen der nonverbalen Kommunikation. Später entlarvte er als FBI-Agent in der Abteilung für pionageabwehr 25 Jahre lang Spione, indem er ihre Körpersprache beobachtete und ihre wahren Gedanken und Gefühle bloßlegte. Heute unterrichtet er das Entschlüsseln nonverbaler Kommunikation an Universitäten und verfasst Bücher.

Pressestimmen

»Gerade im Berufs- und Geschäftsalltag kommt es darauf an, sein Gegenüber richtig einzuschätzen und sich darüber im Klaren zu sein, wie man auf andere wirkt. Das hat sich Joe Navarro zur Lebensaufgabe gemacht.« Süddeutsche Zeitung

»Seine Tipps sind für Jedermann sehr nützlich. Nicht nur um andere Menschen lesen zu können, sondern auch, um zum Beispiel eigene Nervosität zu überspielen.« Handelsblatt.com

»Erfahren Sie, was der „ehrlichste“ Teil unserer Körper ist, warum Vermeiden von Augenkontakt nicht zwingend auf Täuschung oder Lüge schließen lässt und warum mit dem Finger auf jemanden Zeiten nirgends gut ankommt.« Der Detektiv

»Detailliert erklärt und mit Beispielen aus seiner Praxis sowie Fotos ergänzt, bekommt der Leser einen guten Überblick über die Gesetze der Körpersprache- ein faszinierendes Thema, das im Umgang mit unseren Mitmenschen viel zu wenig Beachtung findet und das neugierig macht, in Gesprächen mal genauer auf Gesten und Körperhaltung des Gesprächspartners zu achten.« alphafrauen.org

Top-50-Buchperlen – Übersicht

Advertisements