Wo Milch und Honig fließen. Roman von Grace McCleen. Ein Roman mit geballter Spannung und trotzdem voller Zärtlichkeit …

Grace McCleen
Wo Milch und Honig fließen
Roman
Originaltitel: The Land of Decoration
Originalverlag: Chatto and Windus
Aus dem Englischen von Barbara Heller
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-421-04546-1
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50* (* empf. VK-Preis)
DVA Belletristik Verlag
Weitere Ausgabearten: » eBook
Zum Buch Wo Milch und Honig fließen von Grace McCleen mit ausführlichen Informationen, Leseprobe und Bestellmöglichkeiten

Wo Milch und Honig fließen

Wo Milch und Honig fließen

Der Rezensionist vergibt 5 von 6 Sternchen für das Buch Wo Milch und Honig fließen von Grace McCleen. Ein junges Mädchen, ein extrem religiöser Vater, irgendwo in Amerika – wo sonst? Der Roman sollte junge Leser nachdenklich machen.

Ein Roman, so großherzig und unwiderstehlich, dass er nur ein Wunder sein kann!

Menschen aus Pfeifenputzern, Häuser aus Keksschachteln, Wattewolken und ein Spiegelsee. Die zehnjährige Judith hat sich in ihrem Zimmer eine kleine Welt geschaffen, ganz für sich allein. In der Schule wird sie gehänselt, weil sie anders ist, sich von der sündigen Welt fernhalten muss. Ihr streng religiöser Vater hat kein Ohr für ihre Nöte, die Mutter hat sie nie kennengelernt. Vielleicht, denkt Judith, wenn ich es hier drinnen schneien lasse, mit Rasierschaum, Watte und Daunenfedern, fällt am Montag die Schule aus. Als sie am nächsten Tag die Vorhänge öffnet, ist tatsächlich alles weiß. Judith hat ihr erstes Wunder bewirkt. Und damit fangen ihre Probleme erst richtig an …

Grace McCleen hat einen herzzerreißenden Roman über Gut und Böse, Glaube und Zweifel, über Liebe, Verlust und Erlösung geschrieben, mit einer bezaubernden jungen Heldin. Ein Schicksal, das tief bewegt.

Grace McCleen wurde in Wales geboren und studierte Englische Literatur an der Universität in Oxford. Heute lebt sie als Sängerin, Songwriterin, Künstlerin und Autorin in London. Wo Milch und Honig fließen ist ihr erster Roman, er wurde mit dem Desmond Elliot Prize ausgezeichnet und erscheint in über zwanzig Ländern. Ihr zweiter Roman ist in Arbeit.

Zum Video auf Youtube

Zitate

»In einfacher, gleichwohl differenzierter, oft poetischer Sprache wird altkluge Kindlichkeit suggeriert, ohne diese plump zu imitieren und in einen falschen Kinderton zu verfallen. Relativ kurze, prägnante Sätze, lebensechte Dialoge, genau beobachtete Menschen mit ihren unterschiedlichen Marotten und Merkwürdigkeiten, biblische Anklänge – alles ist glaubwürdig bis hin zu Judiths Überzeugung, in direktem Kontakt zu Gott zu stehen und Wunder wirken zu können. Die Einsamkeit und Not, aber auch die Kraft, mittels Fantasie Welten zu schaffen, sowie der Glaube des Mädchens sprechen aus jeder Zeile. Der jungen walisischen Künstlerin und Autorin Grace McCleen ist mit diesem Roman ein bemerkenswertes Debüt gelungen. Last but not least: Der Roman ist trotz der schwierigen Problematik kein bisschen bedrückend – sondern einfach schön.« DeutschlandRadio Kultur – Radiofeuilleton (10.05.2013)

»Eine Geschichte voller Zumutungen und erstaunlicher Wendungen, sprachlich stark und erzählerisch mutig, mit einer Heldin, die man nicht vergessen wird. In jeder Hinsicht lesenswert.« WDR5 – Scala, 12.03.2013

»Judith ist eine starke Heldin, ein bezaubernd fantasievolles Mädchen, das an Einsamkeit und fehlgeleitetem Glauben beinahe zugrunde geht. Ein mitreißendes Buch, in dem Grace McCleen zudem das Kunststück gelingt, anzuklagen ohne zu richten.« NDR Kultur – Neue Bücher, 25.03.2013

Zurück zur aktuellen Top-50-Buchperlen – Auswahl

Advertisements