emons-verlag. Buchperlen im August 2013. Mara Ferr: Aux Champs-Élysées. Christoph Güsken: Schnappt Schröder! Marion Griffiths-Karger: Die Tote am Kröpcke. Petra Reategui: Moselhochzeit. Georg Gracher: Kuckucksküken. Andreas Giger: Leichenraub mit Eichenlaub

Mara Ferr
Aux Champs-Élysées
Paris Krimi
ISBN 978-3-95451-139-6
EUR 9,90 (D) EUR 10,20 (A)
Buchperlen-Leseempfehlungen
emons-verlagsinformationen, Startseite

Niemand kann sich vorstellen, was hinter der Fassade des glücklichen Ehepaares Bonnet verborgen ist. Doch dann beginnt die gutmütige und scharfsinnige Nachbarin Èmilie mit der einzigartigen Entschlusskraft einer Miss Marple ihre eigenen Ermittlungen in der eleganten Umgebung der Champs-Élysées aufzunehmen. Mara Ferr ist ein äußerst packender Psychothriller gelungen, der von Anfang bis zum Schluss durch seine Spannung besticht und mit einer komplett unerwarteten Wende aufwartet. Die Sprache ist klar, verständlich und von einer feinen Ironie durchzogen, während die Figuren subtil gezeichnet sind und eine enorme psychologische Tiefe besitzen. Zugleich folgt man Claire Bonnet durch ein atmosphärisches Paris kurz vor der Weihnachtszeit und gelangt u.a. an die verschneite Prachtallee oder flaniert durch den Jardin des Tuileries über die Pont Neuf oder ins Quartier Latin. Für alle, die einen starken und spannenden Krimi mit Paris-Flair lesen wollen!

Aux Champs-Élysées

Aux Champs-Élysées

Seit vielen Jahren hat sich Claire in ein unausgesprochenes Arrangement gefügt: Ihr Mann Philippe verdient das Geld, sie kümmert sich um Haus und Kinder – und duldet seine Affären. Bis Isabelle in Philippes Leben tritt und Claire beschließt, sich auf ganz besondere Art von ihrem Mann zu trennen. Was Philippe zunächst für einen Scherz hält, wächst sich zu einem nicht endenden Alptraum aus. Denn Claires Rache ist kalt …

Mara Ferr beschreibt ihre Figuren so realistisch, dass sogar das Irreale wahr zu werden beginnt. Ein dramatischer Thriller aus den gehobenen Pariser Kreisen.

Mara Ferr, geboren 1965 in Österreich, studierte Psychologie, bevor sie eine Ausbildung zur Pädagogin abschloss. Später arbeitete sie als freie Lektorin und beschäftigte sich mit journalistischer Pressearbeit, bevor sie ihren ersten Kriminalroman veröffentlichte.

Christoph Güsken
Schnappt Schröder!
Westfalen Krimi
Broschur
13,5 x 20,5 cm
256 Seiten
ISBN 978-3-95451-148-8
soeben erschienen
Euro 9,90 [D], 10,20 [AT]

Ole Frings versucht sich als Krimiautor. Als seine Freundin ihn betrügt, ermordet er seinen Rivalen – literarisch. Er erwägt, seine Story auch in die Tat umzusetzen, doch da ist der Mann bereits tot, genau so ermordet, wie in Oles Story beschrieben. Das ist aber erst der Anfang einer Mordserie, und Ole muss sich mehr als einmal fragen: Bin ich ein Mörder? Und wenn nicht: Warum nicht?

Ein clever konstruiertes Spiel mit Identitäten – und tiefen Einblicken in die Untiefen der westfälischen Seele.

Christoph Güsken, geboren und aufgewachsen in Mönchengladbach, arbeitete als Buchhändler in Köln und textete für die Springmaus in Bonn. Seit 1995 lebt er als freier Autor in Münster. Er veröffentlichte zahlreiche Hörspiele und Kriminalromane. Dieser Roman ist der erste mit Privatdetektiv Ole Frings.

Weblink: www.Christoph-Güsken.de

Marion Griffiths-Karger
Die Tote am Kröpcke
Niedersachsen Krimi
Broschur
13,5 x 20,5 cm
240 Seiten
ISBN 978-3-95451-147-1
soeben erschienen
Euro 9,90 [D] , 10,20 [AT]

Mitten in Hannover wird die Leiche einer schönen jungen Frau entdeckt. Sie muss vor Kurzem Mutter geworden sein, doch ihr Baby ist verschwunden. Charlotte Wiegand von der Kripo Hannover leitet die verzweifelte Suche nach dem Kind. Als dann ihr Kollege und Liebhaber Rüdiger Bergheim spurlos verschwindet, weiß sie, dass das die schwerste Ermittlung ihrer Laufbahn werden wird.

Ein Fall, der zu Herzen geht, eine actionreiche Verfolgungsjagd von Hannover in die Heide, eine spannende Geschichte: Charlotte Wiegand ermittelt wieder.

Marion Griffiths-Karger wurde 1958 in Paderborn geboren. Dort studierte sie Literatur- und Sprachwissenschaften, bevor sie als Werbetexterin tätig war. Seit über zwanzig Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern bei Hannover und schreibt Krimis. Unter dem Pseudonym Rika Fried veröffentlichte sie zwei Romane.

Petra Reategui
Moselhochzeit
Historischer Kriminalroman
Broschur
13,5 x 20,5 cm
352 Seiten
ISBN 978-3-95451-181-5
soeben erschienen
Euro 11,90 [D] , 12,30 [AT]

An einem strahlenden Augustmorgen wird Jungbauer Joseph Brachtendorf erschlagen auf dem Maifeld gefunden. Wurde er das Opfer einer Räuberbande oder marodierender französischer Soldaten? Oder wurde ihm vielmehr seine Begegnung mit dem Fuhrmann aus dem benachbarten protestantischen Winningen zum Verhängnis, weil ein guter Katholik die »Blauköpp« meidet wie der Teufel das Weihwasser? Bei seinen Ermittlungen in den Eifeldörfern stößt Friedensrichter Spitzlay auf eine Wand des Schweigens – und gerät in tödliche Gefahr.

Katholische Bauern gegen protestantische Winzer: ein historischer Kriminalfall, authentisch, spannend und glänzend recherchiert.

Petra Reategui, geboren 1948 in Karlsruhe, war nach einem Dolmetscher- und Soziologiestudium Redakteurin bei der Deutschen Welle. Sie arbeitet heute als freie Journalistin und Autorin in Köln.

Weblink: www.petra-reategui.de

Georg Gracher
Kuckucksküken
Alpen Krimi
Broschur
13,5 x 20,5 cm
272 Seiten
ISBN 978-3-95451-146-4
soeben erschienen
Euro 10,90 [D] , 11,20 [AT]

Selbst in den Alpen ist es ungewöhnlich, aus zweitausend Metern Höhe abzustürzen. Dem Hotelier Alarich Rexeisen ist es dennoch gelungen, und nun liegt er tot auf einem Parkplatz in Bad Hofgastein. Gendarmeriemajor Oskar Jacobi ermittelt, dass Rexeisen aus dem Korb eines Heißluftballons geworfen wurde. Der Kreis der Verdächtigen ist also beschränkt. Doch vier der Mitfahrer schwören Stein und Bein, während der Fahrt bewusstlos gewesen zu sein, und der fünfte Passagier ist wie vom Erdboden verschluckt…

Bildschöne Frauen, übergriffige Dorfkaiser und selbstherrliche Banker: der vierte Fall für Oskar Jacobi.

Georg Gracher, geboren 1949 in Bad Gastein, studierte an der Pädagogischen Akademie Salzburg und arbeitet seit 1976 als Fachlehrer für Deutsch und Geschichte an der HS Bad Hofgastein.

Andreas Giger
Leichenraub mit Eichenlaub
Kriminalroman
Broschur
13,5 x 20,5 cm
144 Seiten
ISBN 978-3-95451-141-9
soeben erschienen
Euro 8,95 [D] , 9,20 [AT]

Unterhalb des Säntis-Gipfels entdeckt der Privatermittler Franz Eugster eine Gletscherleiche samt dem allerersten Appenzeller Käse. Kurz darauf sind Leiche und Käse verschwunden. Auf seiner Suche quer durchs Appenzellerland stoßen Eugster und seine Partnerin Adelina auf allerhand skurrile Gestalten. Erst als schließlich ein dunkles Kapitel der Schweizer Geschichte aufgeschlagen wird, kommt es zum furiosen Finale.

Humorvoll, heiter und klug- der dritte Käse-Krimi aus dem Appenzellerland.

Andreas Giger, geboren 1951, lebt und arbeitet als freier Zukunfts-Philosoph, Sozialforscher, Autor und Fotograf im appenzellischen Wald AR.

Zurück zur aktuellen Top-50-Buchperlen – Auswahl

Advertisements