Oldenburg Krimi Unter Flutlicht von Klaus E. Spieldenner. Der Krimi handelt von der Entführung eines Schülerbusses in Oldenburg …

Am 25. Januar 2013 wurde der Oldenburg Krimi UNTER FLUTLICHT (mit Bremen Anteil u.a. über den SV Werder Bremen) von Klaus Edwin Spieldenner im Leda-Verlag in Leer veröffentlicht.

Unter Flutlicht

Unter Flutlicht

Unter Flutlicht
Klaus Edwin Spieldenner
Broschiert: 256 Seiten
ISBN-10: 3-86412-016-0
ISBN-13: 978-3-86412-016-9
KNV-Titelnr.: 35152380
Verlagsinformationen: Leda Verlag

Der Krimi handelt von der Entführung eines Schülerbusses in Oldenburg.

Dabei kidnappet ein, als Werder-Bremen Fan verkleideter Mann, (Werder-Schal/ Werder-Mütze/ Grüne Warnweste) im Mai 2012 einen VWG-Bus voller Schülerinnen und Schüler der Graf-Anton-Günther Schule in Oldenburg. Nachdem alle männlichen Schüler den Bus verlassen durften, wird das Fahrzeug von innen mit Handgranaten sowie einer Bombe gesichert und auf dem Sportplatz des Blau-Weiss-Bümmerstede am Dwaschweg/OL abgestellt.

Die Schülerinnen (sowie der langhaarige Freund der Schülerin Anna-Lena, der es vorzog, unerkannt bei seiner Freundin zu bleiben) verbringen dort unter den Flutlichtmasten die Nacht, während die Kriminalbeamten bemüht sind, eine unblutige Lösung zu finden. Die Entführer verlangen die Freilassung der ehemaligen ukrainischen Politikerin Julia Tymoschenko und eine hohe Summe an Lösegeld, sowie Krügerrandmünzen. Sandra Holz ist zusammen mit Kollegen der Polizeidirektion OL die ermittelnde Kriminalbeamtin.

Der Bus wird am nächsten Tag vom Entführer zum Airport Bremen geschleust. An diesem Samstag findet (fiktiv) das Bundesligaspiel Werder Bremen – Bayern München statt. Werder steht bei diesem letzten Spiel der Bundesliga-Saison 2011/2012 in der Tabelle einen Punkt hinter Bayern und kann sich – bei Spielgewinn – zum fünften Mal Deutschen Meister nennen (natürlich gewinnen sie!). Der Geiselbus gerät auf seiner Fahrt zum Airport Bremen in die Feierlichkeiten zum Spielgewinn zigtausender Werder Bremen Fans. An der Carl-Carstens Brücke (Erdbeer-Brücke) bzw. Beim Osterdeich, beim Segelverein Weser endet die Geiselnahme.

Klaus E. Spieldenner

Klaus E. Spieldenner

Klaus E. Spieldenner wurde, nach Realschule und Lehre als Elektroinstallateur, 1974 zur Bundeswehr eingezogen. Dort diente er 33 Jahre. Als Berufssoldat war er über 30 Jahre Luftwaffenfeuerwerker. 2007 wurde der Autor nach fünf Versetzungen (eine davon nach Beja/Portugal) mit 53 Jahren in Pension versetzt. Er ist seit 35 Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder (und einen Enkel). Nun begann er zu schreiben. Als erstes ein Buch unter dem Pseudonym „Renne D. Leips“ über seine zweijährige Mitgliedschaft als Gitarrist in einer Coverband:

Danke für die Appläuse – Die ganze Wahrheit über die Brown Sugar Band
(erschienen im April 2009 im BoD-Verlag, ISBN: 9783837094763)

danach schrieb Spieldenner die lustigen Erlebnisse seiner Lehre als Elektro-Installateur:
Lehrjahre sind keine Herrenjahre (erschienen 2010 im BoD-Verlag)

Der „Senioren-Krimi „Enzo, Demenzo, Einbein-Klein und das Flaschenkind“ wurde im Frühjahr 2011 ebenfalls im BOD-Verlag, aber unter seinem richtigen Namen veröffentlicht. ISBN: 3839199697

Am 25. Juli 2013 ist (nur als E-Book bei www.amazon.de) der Future-Krimi „ALtCATRAZ 2037 – Prinz wach auf!“ erschienen.

Außer dem Schreiben, verbringt Klaus Spieldenner seine Freizeit als Gitarrist der Swingcombo „bSWINGt“(www.bswingt.de)

weitere Weblinks

www.facebook.com/klaus.spieldenner.autor

YouTube-Videos über die Krimi-Bus-Lesung, Bekleben des Buses aber auch eine Hörprobe:

http://www.youtube.com/watch?v=FSuWEFQruag
http://www.youtube.com/watch?v=1DZGlcL60_I
http://www.youtube.com/watch?v=WGQL1CRd79U
http://www.youtube.com/watch?v=dTvpN2xf3CQ

Zurück zur aktuellen Top-50-Buchperlen – Auswahl

Advertisements