MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014: Philatelistische Schätze Nordafrikas. Einer der Bearbeitungsschwerpunkt dieser Auflage lag beim Sammelgebiet Ägypten

Der Nordafrika-Katalog ist eine Fundgrube für Motiv- und Klassiksammler. Sowohl in politisch-historischer Hinsicht als auch in ökonomischer und kultureller sind das Sammelgebiet Nordafrika uns seine Marken hochinteressant. Einer der Bearbeitungsschwerpunkt dieser Auflage lag beim Sammelgebiet Ägypten. Die frühere „doppelte Nummernvergabe ab 1958 wurde korrigiert.

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014
Überseeband ÜK 4/1
39. Aufl., neu in Farbe
862 Seiten
Format: 150 mm x 225 mm, kartoniert
Erstverkaufstag: 6. März 2014

Katalogpreis: 79,80 Euro
ISBN: 978-3-95402-076-8

MICHEL-Online-Bibliothek: 39,90 Euro
ISBN: 978-3-95402-834-4

Philatelistische Schätze Nordafrikas

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014 – Inhalt

Briefmarkenausgaben der nordafrikanischen Staaten
Neufassung der Nummerierung Ägyptens ab 1958
Redaktionelle Überarbeitung des gesamten Katalogs
Erstmals mit hochauflösenden Farbabbildungen
Handliches neues Format mit übersichtlichem und modernem Layout
Fundgrube für Motiv- und Klassiksammler
Vollständige Anpassung der Minimalpreise
Inklusive „Schatzkästchen“ mit internationalen Auktionsergebnissen
Rund 12 000 Abbildungen und über 62 000 Preisnotierungen
Mit philatelistischen Karten ⇒ Viele Bewertungsänderungen, z.B. bei den französischen Kolonien und ihren Nachfolgestaaten
Neuheiten-Katalogisierung bis MiR 3/2014

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014 – Zielgruppe

Briefmarkensammler der enthaltenen Länder, Motivsammler,
Arbeitsgemeinschaften, Prüfer, Händler

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014 – Details zum Inhalt

Umfassende Katalogeinführung mit wichtigen Hinweisen zur Benutzung und einem philatelistischen Lexikon von A bis Z

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014 – Inhalt

Die Ausgaben von Ägypten, Algerien, Äthiopien, Dschibuti (mit Obock, Frz. Somaliküste, Afar und Issa), Eritrea, Italienische Kolonien, Italienisch-Ostafrika, Libyen (mit Tripolitanien, Cyrenaica, Fezzan, Ghadamès), Marokko (mit Ifni, Kap Juby, Tanger), Somalia (mit Somaliland, Djubaland), Spanisch-Sahara (mit La Agüera, Rio Oro), Spanisch-Westafrika, Sudan, Südsudan und Tunesien von den Anfängen bis in die Gegenwart

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014 – weitere Infos
Typenunterschiede, Farb- und Zähnungsabarten, Neudrucke und vieles mehr
Detaillierte Informationen zu Frei- und Sondermarken, Automatenmarken, Dienstmarken, Portomarken, Einschreibemarken, Flugpostmarken etc.
Mit Blockaufstellungen zum schnellen Auffinden der Blockausgaben

MICHEL-Nordafrika-Katalog 2014 – Katalogaufbau

Geordnet ist der Katalog nach Sammelgebieten. Innerhalb der Kapitel folgt die Katalogisierung einer chronologischen Ordnung nach Ausgabedatum.
Besondere Markenausgaben wie z.B. Dienstmarken finden sich immer am Ende eines Sammelgebietes.
Bei der Zuordnung der Marken sind dem Sammler die farbigen Abbildungen, die Blockaufstellungen und die Übersichtstabellen behilflich.
Das neue Format (seit 2012) macht den Katalog handlicher und übersichtlicher!

Weitere Infos zum Verlagsprogramm auf  www.michel.de

Advertisements