Manifest der Anonymen Schauspieler: Roman von James Franco. Mühsam ist es, aus einer Sucht wieder herauszufinden…

Manifest der Anonymen Schauspieler: Roman von James Franco
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Eichborn Verlag
Auflage 2014 (15. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3847905678
ISBN-13: 978-3847905677
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,6 x 3 cm

Manifest der Anonymen Schauspieler

Manifest der Anonymen Schauspieler

Mühsam ist es, aus einer Sucht wieder herauszufinden.

Franco überträgt die „12 Schritte“ und „12 Traditionen“ der Anonymen Alkoholiker auf diese seltsame Sucht, die man Schauspielen nennt. Und erzeugt zwischen Marlon Brando und Lindsay Lohan, zwischen Clark Gable und James Franco ein intelligentes, hinreißendes Verwirrspiel zwischen höherem Klatsch und der Frage, wer wir denn nun eigentlich wirklich sind …

James Franco, 1978 im kalifornischen Palo Alto geboren, ist Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent, Maler, Performancekünstler und Schriftsteller. International bekannt wurde er als Harry Osborn in Spider-Man und als Liebhaber von Sean Penn in Gus van Sants „Milk“ (2008). 2010 war er als Beat-Legende Allen Ginsberg in „Howl“ und an der Seite von Julia Roberts in „Eat Pray Love“ zu sehen. 2011 wurde er für die Rolle des Bergsteigers Aron Ralston in Danny Boyles „127“ Hours für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.

Manifest der Anonymen Schauspieler: Roman von James Franco und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie hier mehr. Amazon-Buchinfo bitte hier klicken.

Stimmen zum Buch

Smag »Ein unterhaltsamer und philosophischer Roman zwischen Hollywood-Glamour und der Flucht vor der eigenen Identität.«
Morgenpost Sachsen »Humorvoll und schonungslos lässt Franco sich und die Größen seines Genres – von Meryl Streep bis Cate Blanchett, von Jean-Paul Belmondo bis Steve McQueen – gezielt aus ihren Rollen fallen. «

buchperlen-Leseempfehlung

Palo Alto

Palo Alto

James Franco
Palo Alto
Storys

übersetzt von Hannes Meyer

»Franco ist seine eigene Spezies«, schrieb der Spiegel über Hollywoods größtes Talent. Der Schauspieler, Regisseur und Künstler debütiert nun auch als Autor: mit eindringlichen, erschütternden Geschichten aus dem Herzen einer verlorenen Generation.

»Vor zehn Jahren, in meinem zweiten Jahr an der Highschool, habe ich an Halloween eine Frau getötet.« Die kalifornischen Teenager in James Francos Geschichten wachsen behütet auf, trotzdem haben sie ihre Unschuld längst verloren. Sie experimentieren mit Drogen und Sex, sie sind berauscht und gelangweilt, sie spielen mit ihrem Leben, das doch gerade erst begonnen hat. Zugleich kindlich und weise, mitleidlos und empfindsam, sind sie immer auf der Suche nach dem Erlebnis, das die Leere füllt, die Sehnsucht tötet.

Sie treffen einen, diese Storys, unerwartet und tief. Unsentimental, in ihrer Reduziertheit fast klassisch, entfalten sie eine klaustrophobische, bedrohliche Atmosphäre, die sich in Momenten drastischen Humors und überraschend zarter Schönheit entlädt. „Palo Alto“ ist die beeindruckende erste Probe einer neuen literarischen Stimme.

Manifest der Anonymen Schauspieler und Palo Alto von James Franco und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie hier mehrAmazon-Buchinfo bitte hier klicken.

Advertisements