Black Box BER: Vom Flughafen Berlin Brandenburg und anderen Großbaustellen. Wie Deutschland seine Zukunft verbaut von Meinhard von Gerkan

Black Box BER: Vom Flughafen Berlin Brandenburg und anderen Großbaustellen.
Wie Deutschland seine Zukunft verbaut von Meinhard von Gerkan
Bastei Lübbe (Quadriga) Verlag / Buchinfo
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3869950609
ISBN-13: 978-3869950600
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 1,6 cm
24 Amazon Rezensionen hier lesen
5 Sterne: (15)
4 Sterne: (4)
3 Sterne: (1)
2 Sterne: (2)
1 Stern: (2)

Black Box BER

Black Box BER

Der Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (IATA-Code BER) gilt als Deutschlands peinlichste Baustelle.

Öffentlich gelästert wird über Baumängel, Planungsfehler und Entscheidungschaos. Im Mai 2012 zeigte der Bauherr dem Architektenbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp) die Rote Karte, weil er in den Architekten die Schuldigen am geplatzten Termin der Flughafen-Eröffnungsfeier ausgemacht hatte. Er feuerte sie und reichte Klage ein. Nach monatelangem eisernem Schweigen äußert sich nun Meinhard von Gerkan erstmals zu den Umständen der Kündigung, den Gründen des Scheiterns, zur Problematik des Flughafenbaus allgemein und zur Frage, warum Großbauprojekte wie BER, die Hamburger Elbphilharmonie oder Stuttgart 21 es in Deutschland so schwer haben. Er diskutiert das BER-Desaster im Kontext internationaler Großbauprojekte und beschreibt Wege aus der Krise.

»Verschleierung der realen Kosten, mangelnde Transparenz, das Ausbleiben des Dialogs zwischen Politik und Steuerzahler – deswegen droht Deutschland seine Zukunft zu verbauen.« Meinhard von Gerkan.

Meinhard von Gerkan, geboren 1935 in Riga/Lettland, zählt zu den profiliertesten deutschen Architekten. Zusammen mit Volkwin Marg gründete er 1965 das Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp). Zu ihren bekanntesten Bauwerken gehören der Flughafen Berlin-Tegel, die Neue Messe Leipzig und der Berliner Hauptbahnhof. Das Büro ist mit mehr als 300 Architekten das größte in Deutschland und aktiv nicht nur in Europa, sondern auch in Asien. Meinhard von Gerkan war ordentlicher Professor an der Technischen Universität Braunschweig
und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Stimmen zum Buch

Focus »Auf 160 Seiten rechnet Meinhard von Gerkan mit staatlichen Bauherren und früheren Flughafenchefs ab.«
Neues Deutschland, Niklas Wuchenauer »Eine unerbittliche Chronologie von ignorierten Warnungen und ständigen Veränderungen der Planungsgrundlagen bis weit über den ersten Spatenstich hinaus. Und eine harsche Kritik an der kollektiven Realitätsverweigerung der Auftraggeber.«
Stern.de, Till Bartels »Wie vermassele ich einen Flughafenbau? Im Buch BLACK BOX BER verrät der gefeuerte Architekt, unter welch abssurden Bedingungen er den Aiport in Berlin hochziehen sollte. Eine Gruselgeschichte.«
dradio.de, Claudia van Laak »Wer Meinhard von Gerkans Buch BLACK BOX BER liest, erfährt viel darüber, warum große öffentliche Bauprojekte in Deutschland zum Desaster werden. Wer zwischen den Zeilen liest, weiß am Ende auch, welchen Anteil die Architekten daran haben.«

wikipedia-info: Meinhard von Gerkan stammt aus einer deutsch-baltischen Familie. Der Vater kam als Soldat im Zweiten Weltkrieg um, die Mutter starb kurz nach der Flucht aus Posen. Gerkan wuchs als Pflegekind in Hamburg auf. Er hat sechs Kinder aus zwei Ehen, Florence und Manon von Gerkan aus erster Ehe sowie vier Kinder aus zweiter Ehe mit Sabine von Gerkan. Er ist verwandt mit dem deutsch-baltischen klassischen Archäologen und Bauforscher Armin von Gerkan.

Im Jahr 1964 schloss von Gerkan sein Studium der Architektur an der Technischen Hochschule Braunschweig mit dem Diplom ab. Im folgenden Jahr 1965 begründete er seine Büropartnerschaft mit Volkwin Marg, die bis heute unter der Firmierung „von Gerkan, Marg und Partner“ (gmp) mit Hauptsitz in Hamburg besteht. Bereits in den ersten beiden Jahren seiner Berufstätigkeit gewann von Gerkan mit seinem Partner acht Architekturwettbewerbe, darunter den für den Entwurf des Flughafens Berlin Tegel – und das, ohne je zuvor ein Projekt auch nur annähernd dieser Größe geplant oder verwirklicht zu haben. gmp gilt damit unter deutschen Architekten als ein Beispiel für den wirtschaftlichen Aufschwung und den damit verbundenen Wagemut während der 1960er Jahre in der Bundesrepublik.

Im Jahr 1974 folgte von Gerkan dem Ruf auf eine Professur an der TU Braunschweig, wo er bis 2002 das Institut für Baugestaltung (Abteilung für Gebäudelehre und Entwerfen A) leitete. Zu den vom Büro gmp im In- und Ausland realisierten Entwürfen zählen der Flughafen Berlin Tegel, Erweiterungen der Flughäfen Hamburg Fuhlsbüttel und Stuttgart, der neue Berliner Hauptbahnhof (vorm. Lehrter Bahnhof), sowie der Umbau des Berliner Olympiastadions. Gegenwärtig befasst sich das Büro gmp auch intensiv mit Planungen in China. So wurde dort die Retortenstadt Lingang New City nicht nur geplant, sondern auch in die Realität umgesetzt.

Meinhard von Gerkan ist Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg.

Entwürfe (Auswahl)

Sportzentrum Diekirch (Luxemburg)
Internationales Konferenz- und Ausstellungszentrum Nanning, China
Neues Tempodrom Berlin
Stadthalle Bielefeld
Flughafen Stuttgart Terminal 1+3
Hotel Plaza am Hillmannplatz Bremen
Musik- und Kongresshalle Lübeck
Bürogebäude MAK Kiel
Germanischer Lloyd Hamburg
Deutsch-Japanisches Zentrum Hamburg
Eugen-Gutmann-Haus, Pariser Platz, Berlin
Nordseepassage Wilhelmshaven
Bürogebäude Aral AG Bochum
Swissotel Berlin, Ku’damm-Eck Berlin
Jumbohalle Flughafen Hamburg in Hamburg-Fuhlsbüttel
Innendesign des Zuges Metropolitan
Berliner Hauptbahnhof
Hamburger Flughafen
Flughafen Tegel
Flughafen Moskau-Scheremetjewo
Commerzbank-Arena Frankfurt am Main
RheinEnergieStadion Köln
Christus-Pavillon Volkenroda
Spielbank Bad Steben
Lingang New City bei Shanghai, China
Maritimes Museum Lingang, China
Tourismus Center Hangzhou, China
DAS WORMSER Theater, Kultur- und Tagungszentrum Worms

Auszeichnungen und Ehrungen

1982 – Berufung in das Kuratorium der Jürgen-Ponto-Stiftung, Frankfurt am Main
1995 – American Institute of Architects (USA), Ehrenmitglied
2000 – Ehrenauszeichnung der Mexikanischen Architektenkammer
2000 – Fritz-Schumacher-Preis der Alfred Töpfer Stiftung F.V.S.
2002 – Außerordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
2002 – Ehrendoktorwürde der Fakultät für Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg
2002 – Verleihung des Rumänischen Staatspreises
2004 – Konvent-Präsidiumsmitglied der Bundesstiftung Baukultur, Berlin
2005 – Verleihung der Plakette der Freien Akademie der Künste in Hamburg
2005 – Großer Preis des Bundes Deutscher Architekten (BDA)
2005 – Ehrendoktorwürde der taiwanesischen Chung Yuan Universität in Chung Li
2009 – Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland

Weblinks

Wikiquote: Meinhard von Gerkan – Zitate
GMP Architekten, Biographie von Meinhard von Gerkan
wikipedia Kategorie: Gerkan, Marg und Partner

Black Box BER: Vom Flughafen Berlin Brandenburg und anderen Großbaustellen.
Wie Deutschland seine Zukunft verbaut von Meinhard von Gerkan bei Amazon.de hier kaufen

Black Box BER von Meinhard von Gerkan und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie hier mehr

buchperlen Hinweis: Leser, die dieses Buch gelesen haben, lesen auch

Der Hauptstadtflughafen: Politik und Missmanagement. Ein Insider berichtet von Matthias Roth Gebundene Ausgabe EUR 13,99
Lachnummer BER: Das Debakel um den Hauptstadtflughafen. Eine Chronik von Rainer W. During Broschiert EUR 14,99

Black Box BER ist momentan oder war zu einem früheren Zeitpunkt ein Spiegel-Bestseller. Hier geht es zur aktuellen Spiegel-Bestsellerliste.

Advertisements