Rettet das Zigeuner-Schnitzel!: Empörung gegen den täglichen Schwachsinn. Werte, die wichtig sind von Peter Hahne. Der populäre Publizist nimmt kein Blatt vor den Mund und regt zum Nachdenken an…

Rettet das Zigeuner-Schnitzel!: Empörung gegen den täglichen Schwachsinn. Werte, die wichtig sind von Peter Hahne
Bastei Lübbe (Quadriga) (15. April 2014) Verlagsinfo
EUR 10,00 Gebundene Ausgabe
EUR 8,49 Kindle Edition
Jetzt als Download verfügbar
ISBN-10: 3869950706
ISBN-13: 978-3869950709
Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,2 x 1,6 cm

Rettet das Zigeuner-Schnitzel!

Rettet das Zigeuner-Schnitzel!

Empörung gegen den täglichen Schwachsinn. Werte, die wichtig sind

Die wöchentlichen Kolumnen von Peter Hahne in der BILD AM SONNTAG sind eine Institution. Seit Jahrzehnten. Der populäre Publizist nimmt kein Blatt vor den Mund und regt zum Nachdenken an. Vor allem fordert er auf, Stellung zu beziehen. Gegen die tägliche Verdummung, gegen die Gier, gegen Unmenschlichkeit. Für Engagement, für selbstbewusste Toleranz, für ethisch-verantwortliches Handeln. Denn dieses Land ist unser Staat. Aber nur, wenn wir uns als Bürger einmischen.

Peter Hahne, Jahrgang 1952, studierte evangelische Theologie, Philosophie und Germanistik. Stationen: Chefredaktion Politik des Saarländischen Rundfunks, seit 1985 beim ZDF als Moderator und Redakteur der Nachrichtensendungen HEUTE und HEUTE-JOURNAL. Von 1999 bis 2010 stellvertretender Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios, anschließend erhielt Peter Hahne eine nach ihm benannte sonntägliche Talkshow. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, darunter der Bestseller SCHLUSS MIT LUSTIG! DAS ENDE DER SPASSGESELLSCHAFT (2004).

Rettet das Zigeuner-Schnitzel!: Empörung gegen den täglichen Schwachsinn. Werte, die wichtig sind von Peter Hahne bei Amazon.de hier kaufen

Rettet das Zigeuner-Schnitzel! von Peter Hahne und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie hier mehr

wikipediainfo: Das Zigeunerschnitzel ist eine Rezeptbezeichnung für verschiedene Gerichte der österreichischen und deutschen Küche für kurzgebratene Schnitzel. Typisch für das Gericht ist eine mit Paprika gewürzte Sauce mit Tomaten, Pilzen und weiteren Zutaten. Neben der auf eine seit Ende des 19. Jahrhunderts belegten Garnitur der klassischen Küche zurückgehenden Zubereitung À la zingara gibt es noch weitere so bezeichnete, vereinfachte Schnitzelgerichte.

Die Gerichtbezeichnungen „Zigeunerschnitzel“ oder „nach Zigeuner Art“ sind in Deutschland in jüngster Zeit Thema eines öffentlichen Diskurses hinsichtlich der möglichen rassistischen Konnotation des Wortes „Zigeuner“.

Begriff und Begriffskritik

Die Bezeichnung „Zigeuner“, die einen Teil des Namens bildet, erfährt für sich stehend im deutschen Sprachgebrauch zunehmende Ablehnung. Zumindest bis zur Jahrtausendwende hat diese Ablehnung der Verwendung des Begriffes als Wortbestandteil in Gastronomie wie Lebensmittelindustrie keinen Abbruch getan. In der Verwendung des Begriffes wird in der Fachwelt ein unausgewiesener „Geschmack der Freiheit“ wie auch ein „Beigeschmack der Diskriminierung“ gesehen, dem im Gegensatz etwa zum Begriff ‚Negerkuss‚ noch nicht hinreichend Unangebrachtheit eingestanden werde. Als Alternativbezeichnung für das Gericht wurden bislang die Begriffe „Paprikaschnitzel“, was in der kulinarischen Fachsprache aber bereits ein anderes Grundrezept bezeichnet, oder Balkanschnitzel in die öffentliche Diskussion getragen.

Die Stadt Hannover entschied im Spätsommer 2013 als erste deutsche Stadt, das Gericht künftig in ihren gastronomischen Einrichtungen nicht mehr unter der Bezeichnung Zigeunerschnitzel anzubieten.

Advertisements