Nacktmodel, Reality-Star, Berufsnudistin Micaela Schäfer: Lieber nackt als gar keine Masche. In ihrem Buch lässt die Deutsch-Brasilianerin nun alle Hüllen fallen und erzählt zum ersten Mal die ganze Geschichte…

Micaela Schäfer
Lieber nackt als gar keine Masche
Originalausgabe
Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
16 S. Farbbildteil
ISBN: 978-3-453-60310-3
9,99 | 10,30 | 14,90* (* empf. VK-Preis)
Heyne Verlag, Verlagsinfo zum Buch bitte hier klicken
Erscheinungstermin: 12. Mai 2014

Lieber nackt als gar keine Masche

Lieber nackt als gar keine Masche

„Nacktmodel, Reality-Star, Berufsnudistin“

– für Micaela Schäfer gibt es viele Berufsbezeichnungen. In ihrem Buch lässt die Deutsch-Brasilianerin nun alle Hüllen fallen und erzählt zum ersten Mal die ganze Geschichte: von ihrer Kindheit über die Teilnahme bei Germany’s Next Topmodel, ihren Auftritten im Dschungelcamp bis zu ihrem Durchbruch als prominenter Nacktstar. Sie offenbart uns ihre aufregendsten Sexerlebnisse, heimliche Affären und erotische Fantasien und verrät, was hinter den Kulissen der TV-Shows tatsächlich passiert. Direkt, offen, emotional – Micaela provoziert und polarisiert, das ist ihr größtes Erfolgsrezept.

Micaela Schäfer live – und zum Anfassen nah!

Micaela Schäfer, geboren 1983 in Leipzig, ist Erotik-Model und DJane. Bekannt wurde sie v.a. durch ihre Auftritte in den Sendungen Germany’s Next Topmodel und Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Parallel startete sie erfolgreich ihre Modelkarriere und überzeugte mit Fotoserien in Playboy, Penthouse und Men’s Health. Sie ist das Werbegesicht der Erotikmesse Venus und füllt als DJane LaMica die großen Clubs in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Megaarena auf Mallorca. Micaela Schäfer wohnt in Berlin.

wikipediainfo: Micaela Schäfer (* 1. November 1983 in Leipzig) ist ein deutsches Model, Moderatorin und DJane.

Micaela Schäfer lebte zwei Jahre in Leipzig, bevor sie mit ihrer Mutter, einer Diplom-Ökonomin, in den Berliner Bezirk Marzahn zog. Ihren brasilianischen Vater, der Medizin studierte, lernte sie nie kennen. In der elften Klasse verließ sie das Gymnasium und absolvierte eine Ausbildung zur pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten.

2001 war sie in einer Folge der Gerichtsshow Richter Alexander Hold beim Fernsehsender SAT.1 zu sehen.

Nach ersten Schönheitsoperationen nahm Schäfer an verschiedenen Misswahlen teil. Sie wurde 2003 „Miss Tempelhof“, bei der darauffolgenden Wahl zur „Miss Berlin“ wurde sie Vierte. Als „Miss Ostdeutschland“ wurde sie 2004 bei der Wahl zur „Miss Germany“ wegen veröffentlichter Oben-ohne-Fotos vom Wettbewerb ausgeschlossen. 2005 wählte man sie schließlich zur „Miss Venus“. 2006 war sie Kandidatin der ersten Staffel der Castingshow Germany’s Next Topmodel beim Fernsehsender ProSieben und belegte den achten Platz. Im gleichen Jahr wurde sie „Miss Maxim“. Es folgten Fernsehauftritte in Sendungen der Sender RTL II und VOX, unter anderem bei Big Brother, Das Aschenputtel-Experiment, Das Supertalent, Reality Queens auf Safari und Das perfekte Dinner. Zudem war sie als Nebendarstellerin in Fernsehserien zu sehen, so in R.I.S. – Die Sprache der Toten, Der Kriminalist oder Anna und die Liebe, und hatte 2011 einen Kurzauftritt in dem Fernsehfilm Flirtcamp. 2012 erreichte Schäfer in der sechsten Staffel von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! den vierten Platz. Im März des gleichen Jahres nahm sie am ProSieben-Promiboxen teil, bei dem sie gegen Indira Weis nach Punkten verlor. Trainiert wurde sie dabei von der ehemaligen Weltmeisterin Susi Kentikian und dem Österreicher Oliver Obradovic.

Als Abstecher ins Musikbusiness veröffentlichte Schäfer 2009 in Zusammenarbeit mit Loona das Stück Life Is Just A Game. Ende 2011 erschien U-Bahn ins Paradies, ein zusammen mit dem Model Franziska Czurratis gesungener Titel. Damit war das Duo zuvor als La Mica & the Fränzi bei Das Supertalent aufgetreten. Als DJane La Mica legt Schäfer in Clubs Dance-Pop auf. Da sie dabei mitunter barbusig auftritt, erhielt sie die Bezeichnung Nackt-DJane. 2013 nahm sie am Promi-Frauentausch teil. Sie tauschte ihren Alltag mit dem von Schäfer Heinrich.

Erotische Aufnahmen von Schäfer erschienen unter anderem in den Männermagazinen Penthouse, Playboy, Men’s Health und FHM. Sie moderierte zudem auf verschiedenen Pornomessen und modelte auf der Berliner Fashionweek.

Die „Billig“-Werbung von redcoon unter Mitwirkung von Schäfer wurde 2013 vom Deutschen Werberat gerügt. Die Dreharbeiten zum Musikvideo Freibierotto von den Dorfrockern sorgte im Vorfeld seiner Veröffentlichung durch ein Pressefoto für eine Kontroverse.

Weblinks

Commons: Micaela Schäfer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Micaela Schäfer in der Internet Movie Database (englisch)
Website von Micaela Schäfer

Nachstehende Produkte können Sie hier bei Amazon.de ansehen und bestellen:

Seed 2 – The New Breed, DVD [Blu-ray]
In der Hauptrolle Christa Campbell, Annika Strauss und Micaela Schäfer (2014)

Seed 2 - The New Breed

Seed 2 – The New Breed

Seed 2 – The New Breed, DVD
In der Hauptrolle Christa Campbell, Annika Strauss und Micaela Schäfer (2014) EUR 12,49  DVD, Vorbestellbar. Erscheinungstermin: 25. Juli 2014

EUR 13,99 Blu-ray
Vorbestellbar. Erscheinungstermin: 25. Juli 2014

Michaela von Micaela Schäfer
aus dem Album Michaela, MP3-Song, 2. Mai 2014

© Micaela Schäfer Kalender 2014
heiss, streng limitiert. Tattoo, Maxim, FHM, Penthouse, Playboy von Micaela Schäfer (2013)

Erotikkalender Micaela Schäfer

Erotikkalender Micaela Schäfer

Micaela Schäfer 2013 Erotic-Kalender mit zusätzlicher Unterschrift von Micaela
mit Isabell Bade „Miss Ost“, AUBADE (2013)

Erotikkalender Micaela Schäfer

Erotikkalender Micaela Schäfer

Erotikkalender Micaela Schäfer von Micaela Schäfer (1. September 2011)
2 Amazon Rezensionen
5 Sterne: (1)
1 Stern: (1)

U-Bahn ins Paradies

U-Bahn ins Paradies

U-Bahn ins Paradies (Radio Version)
Micaela Schäfer feat. Fränzi
aus dem Album U-Bahn ins Paradies, MP3-Song, 23. September 2011
4 Amazon Rezensionen
5 Sterne: (4)

Playboy Magazin März 2006, Zeitschrift Original Deutsche Ausgabe 3/2006. Model: Micaela Schäfer,
Studentinnen von Hugh Marston Hefner und Diverse (1. März 2006)

Lieber nackt als gar keine Masche und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle: Hier kaufen. Erfahren Sie mehr. Oder fangen Sie mit einer der Amazon gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

87 x Micaela Schäfer auf Amazon.de

Advertisements